AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma TDZ Technische Dienstleistungen Zimmermann
1. Allgemeines

1.1

Alle Angebote, Kaufverträge, Lieferungen und Dienstleistungen aufgrund von Bestellungen unserer Kunden über unseren online-shop www.sonnen-piraten.de unterliegen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2

Unser Produktangebot in unserem online-shop richtet sich sowohl an Verbraucher gem. § 13 BGB als auch an Unternehmer gem. § 14 BGB, als Endabnehmer.

1.3

Allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Kunden finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprechen.

2. Vertragsschluss

2.1

Durch die Darstellung der in unserem online-shop abgebildeten Produkte unterbreiten wir kein rechtlich bin­dendes Angebot. Das Warenangebot in unserem online-shop ist lediglich als Katalog zu verstehen.

2.2

Erst mit der Einstellung von Waren in den Warenkorb unseres online-shops und der Versendung der Bestel­lung gibt der Kunde, nach Annahme unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ein ihn rechtlich binden­des Angebot zum Kauf der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ein Vertrag zwischen uns und dem Kunden kommt erst dann zustande, wenn das Angebot des Kunden von uns ausdrücklich durch eine Auftragsbestäti­gung durch E-Mail angenommen wird. Mit seiner Bestellung stimmt der Kunde unseren Allgemeinen Ge­schäftsbedingungen zu.

2.3

Das Zustandekommen eines Vertrages über Photovoltaik Planung und Wirtschafltichkeitsberechnung setzt voraus, dass der Kunde uns die dafür erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellt und in schriftlicher Form zusichert, dass die Unterlagen den baulichen Gegebenheiten vor Ort entsprechen. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und uns über Photovoltaik-Planung und Wirtschaftlichkeitsberechnung kommt erst dann zu­stande, wenn das Vertragsangebot des Kunden, nach Überprüfung der von ihm eingereichten Unterlagen, ausdrücklich von uns durch E-Mail angenommen wird.

2.4

Jeder Kunde der gem. § 13 BGB Verbraucher ist, kann sein Vertragsangebot nach Maßgabe der auf unserer Webseite enthaltenen Widerrufsbelehrung widerrufen.

3. Preise und Zahlungen

3.1

Unsere im online-shop angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die für den Warenversand und die Verwendung unterschiedlicher Zahlungsmittel anfallenden Gebühren so­wie eventuell anfallende Kosten für eine Transportversicherung und ähnliche Kosten werden nach Angaben des Kunden vor Versendung der Bestellung berechnet.

3.2

Lieferungen durch uns erfolgen ausschließlich gegen Vorkasse, falls nichts anderes vereinbart worden ist. Zahlungen an uns können mit den auf unserer Webseite ausgewiesenen Zahlungsmitteln erbracht werden.

3.3

Rechnungen sind nach Zugang der Rechnungen beim Kunden sofort zur Zahlung fällig, falls keine andere Vereinbarung getroffen worden ist.

3.4

Ein Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrecht des Kunden ist ausgeschlossen, soweit die Gegenforderung nicht rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

4. Warenversand und Gefahrübergang

4.1

Von uns genannte Termine und Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes ver­einbart wurde. Die tatsächlichen Lieferfristen richten sich insbesondere nach den Lieferfristen unserer Zulie­ferer. Werden unsere unverbindlichen Lieferfristen tatsächlich wesentlich überschritten, werden wir den Kun­den unverzüglich informieren.

4.2

Die Lieferfristen verlängern sich ohne einen besonderen Hinweis durch uns, solange der Kunde keine Zah­lung auf die von ihm bestellten Waren erbringt.

4.3

Vorübergehende Lieferhindernisse aufgrund höherer Gewalt und anderer unvorsehbarer und von uns nicht zu vertretender Ereignisse berechtigen uns, die Lieferung erst nach Beseitigung dieses Hindernisses auszu­führen. Wir werden den Kunden unverzüglich vom Vorliegen eines solchen Hindernisses in Kenntnis setzen. Besteht das Hindernis über mehr als drei Wochen über unsere regelmäßigen Lieferfristen hinaus, sind so­wohl wir als auch der Kunde dazu berechtigt, unter angemessener Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten.

4.4

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird die Versandart der bestellten Ware nach billigem Ermes­sen durch uns bestimmt. Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an ein Transportunternehmen auf den Kunden über. Ist der Kunde Verbraucher, wird die Transportgefahr durch uns getragen.

5. Annahmeverzug

5.1

Für die Dauer des Annahmeverzuges des Kunden sind wir berechtigt, die Ware auf Gefahr und Kosten des Kunden einzulagern, wozu wir uns auch einer Spedition oder eines Lagerverwalters bedienen können. Die Kosten der Einlagerung werden monatlich pauschal mit 1% des Nettorechnungswertes der eingelagerten Ware in Rechnung gestellt, wobei wir zum Nachweis höherer Kosten berechtigt sind. Demgegenüber ist der Kunde dazu berechtigt uns nachzuweisen, dass keine oder geringere Lagerkosten angefallen sind.

5.2

Wegen Annahmeverzuges durch den Kunden, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Für den Fall, dass wir von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen sind wir dazu berechtigt, vom Kunden einen pau­schalen Schadensersatz in Höhe von 25% des vereinbarten Nettowarenwertes zu verlangen. Den Nachweis eines tatsächlich höheren Schadens behalten wir uns vor. Der Kunde ist demgegenüber dazu berechtigt den Nachweis zu führen, das uns kein- oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

6. Eigentumsvorbehalt

6.1

Bis zur vollständigen Bezahlung der von uns gelieferten Waren behalten wir uns das Eigentum an der gelie­ferten Ware vor.

6.2

Der Kunde ist ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht dazu berechtigt, die von uns gelieferte, unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware weiterzuverkaufen. Der Kunde tritt für den Fall eines etwaigen Weiterverkaufs bereits jetzt die Forderungen aus dem Weiterverkauf bis zur Höhe des an uns zu zahlenden Kaufpreises an uns ab.

7. Gewährleistung

7.1

Falls die von uns gelieferten Waren mit einem Sachmangel behaftet sind, sind wir zur Nacherfüllung des zwi­schen uns und dem Kunden geschlossenen Vertrag verpflichtet. Der Kunde kann von uns als Verbraucher zunächst die Beseitigung des Mangels oder Lieferung von mangelfreier Ware verlangen. Ist der Kunde Un­ternehmer, können wir zwischen der Mängelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache wählen. Die Wahl kann nur durch Anzeige in Textform gegenüber dem Kunden innerhalb von drei Arbeitstagen nach Benachrichtigung über den Mangel erfolgen. Wir können die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung ver­weigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

7.2

Falls die Nacherfüllung fehlschlägt oder dem Kunden unzumutbar ist oder wir die Nacherfüllung verweigern, ist der Kunde dazu berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten, den Kaufpreis zu mindern oder Schadenser­satz oder Ersatz seiner vergeblichen Aufwendungen zu verlangen.

7.3

Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung, falls der Kunde Verbraucher ist, ansonsten zwölf Monate ab Lieferung.

7.4

Ist der Kunde Unternehmer, hat er die von uns gelieferte Ware unverzüglich nach Erhalt sorgfältig auf das Vorhandensein von Mängeln zu untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als vom Kunden genehmigt, wenn uns ein Mangel im Falle von offensichtlichen Mängeln nicht innerhalb von fünf Werktagen nach Lieferung oder sonst innerhalb von fünf Werktagen nach Entdeckung des Mangels angezeigt wird.

8. Haftung

8.1

Wir haften auf Schadensersatz wegen Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Pflichten bei Arglist, Vorsatz und grober Fahrlässigkeit uneingeschränkt. Soweit wir fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzen, ist unsere Ersatzpflicht auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Dasselbe gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Un­sere Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, aus einer Garantie oder wegen Personenschäden bleibt hiervon unberührt.
8.2

Wir übernehmen jedoch keinerlei Haftung für Unfälle und Schäden, die im Zusammenhang mit den von uns ge­lieferten Produkten und einer Selbstmontage dieser Produkte entstehen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde alle Hinweise der Hersteller zur Montage und Sicherheit zu beachten hat. Vom Kunden instal­lierte Anlagen fallen nicht unter unsere eigene Montagegarantie. Unser Haftungsausschluß bezieht sich nicht auf unsere Gewährleistungspflichten und auf Herstellergarantien. Bei fachgerechter Montage der von uns gelie­ferten Waren werden wir für diese Waren, für den Fall auftretender Mängel, nach Maßgabe der unter Ziffer 7. unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeführten Voraussetzungen unsere vertraglichen Pflichten erfül­len.

8.3

Reparaturmontagen durch uns können nur gegen eine gesonderte Berechnung erfolgen.

8.4

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass die installierte Photovoltaikanlage nach ihrer Installation vom Netzbe­treiber abgenommen werden muss. Die Installation der von uns gelieferten Produkte erfordert für sicherheitsre­levante Arbeiten Fachhandwerker wie Elektriker und nötigenfalls Heizungsbauer, Wasserinstallateure und Dachdecker.
8.5

Unsere Haftung für Photovoltaik-Planung und Wirtschaftlichkeitsberechnung erstreckt sich ausschließlich auf deren Richtigkeit, wobei der Planung und Wirtschaftlichkeitsberechnung die vom Kunden eingereichten Un­terlagen zugrunde liegen. Für den Fall, dass die vom Kunden vorgelegten Unterlagen den örtlichen Verhält­nissen am Ort der Installation nicht entsprechen, wird jegliche Haftung von uns ausgeschlossen, soweit es aufgrund der unrichtigen Informationen durch den Kunden bei der Installation zu Schäden kommt.

9. Information zum Batteriegesetz

Für unsere Kunden besteht die Möglichkeit, Informationen zur Entsorgung von Batterien, neben unserem Hinweis auf unserer Webseite, auch in den Begleitpapieren der Warensendung oder in der Bedienungsanlei­tung des Herstellers nachzulesen.

10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die zwischen uns und unseren Kunden bestehenden Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des UN-Kaufrechtsübereinkommens. Ist der Kunde Kaufmann iSd. § 1 Abs. 1 des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtli­ches Sondervermögen, so ist unser Geschäftssitz für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem betreffenden Vertragsverhältnis ausschließlich zuständig. In allen anderen Fällen können wir oder der Kunde Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.

0 Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.